Cowerk: Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

Hier finden Sie alle Publikationen des COWERK Projekts.

Artikel | Offene Werkstätten und Postwachstumsökonomien

In jüngster Zeit richtet sich ein Fokus der Postwachstumsdebatte auf sogenannte offene Werkstätten (z. B. Siebdruck-, Fahrradwerkstätten, Repair Cafés, FabLabs u. a.) und die sich dabei vollziehenden offenen kollaborativen Prozesse. Es eröffnet sich eine lebendige, transdisziplinäre Debatte über neue und alternative Konzepte von Produktionsprozessen. Die empirischen Ergebnisse am Fall offener Werkstätten zeigen, dass zukünftig von kontingenten und fallspezifischen Wirtschaftsentwicklungen auszugehen ist, bei denen die Fähigkeit zur Problemansprache und deren prozessuale Lösung in Themengemeinschaften wichtiger als die faktischen stofflichen Material- und Ressourceneinsparungen von offenen Werkstätten sind.

Lange, Bastian (2017): Offene Werkstätten und Postwachstumsökonomien: kollaborative Orte als Wegbereiter transformativer Wirtschaftsentwicklungen? In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie Band 61, Heft 1.

Link zum Journal

Karten | Wo sind die offenen kreativen Orte in Deutschland?

Aus der Zusammenarbeit zwischen den Forschungsprojekten COWERK und Open Creative Labs sind aktuelle Karten entstanden, die einen ersten Überblick über mehr als 500 offene kreative Orte in Deutschland geben. Sie vereinen damit die Ergebnisse aus der Erhebung offener Werkstätten und einer Untersuchung offener Kreativlabore in Deutschland.

Lange, Bastian; Schmidt, Suntje; Domann, Valentin; Ibert, Oliver; Kühn, Juliane u. Andreas Kuebart (2017): Basteln–Gestalten–Experimentieren: Offene kreative Orte in Deutschland. In: Nationalatlas aktuell 11 (04.2017) 3. Leipzig: Leibniz‐Institut für Länderkunde (IfL).
Zu den Karten

Konferenzbeitrag | Wie verändert sich das Innovationssystem?

In diesem Artikel geht IÖW-Wissenschaftler Jan Peuckert der Frage nach, wie sich das Innovationssystem durch kollaborative Praktiken verändert.

Jan Peuckert (2016): Neue Formen der kollaborativen Innovation: Wie verändert sich das Innovationssystem?, in: Wulfsberg, Redlich, Moritz (2016): 1. interdisziplinäre Konferenz zur Zukunft der Wertschöpfung, Konferenzband, S. 25-36
Download Konferenzband (pdf, 6 MB)

Konferenzbeitrag | Zukunftsbilder für Offene Werkstätten

Dieser Artikel schildert die Entwicklung von Zukunftsbildern für Offene Werkstätten  in  Deutschland.  Grundlage  ist  ein  Visioning-Prozess  mit  den  Anbieter/innen  und Nutzer/innen Offener Werkstätten.

Lorenz Erdmann,  Ewa Dönitz (2016): Zukunftsbilder für Offene Werkstätten, in: Wulfsberg, Redlich, Moritz (2016): 1. interdisziplinäre Konferenz zur Zukunft der Wertschöpfung, Konferenzband, S. 15-24
Download Konferenzband (pdf, 6 MB)

Ökologisches Wirtschaften | Kollaborative Ökonomie

Neue Technologien führen zu großen Veränderungsprozessen in Wirtschaftssystemen und Produktionsmodellen. Neue Geschäftsmodelle durch mehr Kooperation, offene und gemeinschaftliche Innovationsprozesse und mehr Handlungsspielraum für dezentrale Akteure entwickeln sich. Weitgehen offen ist allerdings, welchen Beitrag diese Prozesse zur Nachhaltigkeit leisten.

ÖkologischesWirtschaften, Heft 3/2016

Monographie | Befragungsergebnisse: Wertschöpfung in offenen Werkstätten

Es wird wieder gebastelt, geschraubt, gelötet, repariert. Werkstätten erleben eine unerwartete Renaissance. In der Schriftenreihe stellt das Forschungsprojekt Cowerk eine empirische Erhebung kollaborativer Praktiken in Deutschland vor.

Bastian Lange, Valentin Domann, Valerie Häfele (2016):
Wertschöpfung in offenen Werkstätten. Eine empirische Erhebung kollaborativer Praktiken in Deutschland, Schriftenreihe des IÖW 213/16, Berlin.
Download (pdf, 1,8 MB)

Essay | Offene Werkstätten und Degrowth-Bewegung

In seinem Beitrag „Infrastrukturen teilen, gemeinsam nutzen und zusammen selber machen“ verortet COWERK-Projektpartner Tom Hansing Offene Werkstätten in der Degrowth-Debatte. Das Essay ist Teil der gemeinsamen Publikation von 32 sozialen Bewegungen und Initiativen „Degrowth in Bewegung(en)“.

Tom Hansing (2016): Offene WerkstättenInfrastrukturen teilen, gemeinsam nutzen und zusammen selber machen, Essay auf degrowth.de
Download (pdf, 0,3 MB)

Monographie | Nachhaltigkeitspotenziale offener Werkstätten

Die Studie stellt das Phänomen offener Werkstätten vor und ordnet es in breitere gesellschaftliche Transformationsprozesse wie der neuen Selbermachkultur (Do-It-Yourself) und der Öffnung von Produktions- und Innovationsprozessen (Open Innovation).

Simons, Arno; Petschow, Ulrich; Peuckert, Jan (2016): Offene Werkstätten – nachhaltig innovativ? Potenziale gemeinsamen Arbeitens und Produzierens in der gesellschaftlichen Transformation, Schriftenreihe des IÖW 212/16, Berlin
Download (pdf, 1,6 MB)

Sammelband | Können dezentrale Technologien die etablierten Produktionsverfahren verdrängen?

Ein Sammelband herausgeben vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung wirft unterschiedliche Schlaglichter auf die Dezentralisierung der Wertschöpfung aus ökonomischer, technischer, sozialer und ökologischer Perspektive. Waren Produktionsmittel früher exklusiv, ermöglichen offene Werkstätten nun jedermann den Zugang zu modernen Fertigungstechnologien.

Ferdinand, Jan-Peter; Petschow, Ulrich; Dickel, Sascha (Hrsg., 2016): The Decentralized and Networked Future of Value Creation. 3D Printing and its Implications for Society, Industry, and Sustainable Development, ISBN 978-3-319-31684-0, 255 Seiten, 47 Illustrationen

Mehr Informationen

Poster | Das Projekt COWERK

In Bonn präsentierte das COWERK Projktteam am 15./16. September 2015 seine ersten Zwischenergebnisse bei der Auftaktveranstaltung Fördermaßnahme „Nachhaltiges Wirtschaften“ im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung. Auf einem Poster stehen alle wichtigen Fakten zum Projekt zur Verfügung.

Download Poster (pdf; 0,95 MB)

Blog Postwachstum | Smart City? Kollaborativer Urbanismus!

In einem Gastbeitrag auf dem Blog Postwachstum präsentiert Dr. Bastian Lange den Begriff "Smart City" als smarter, low-tech- und lokalpassender Gegenvorschlag zum Verkaufsvehikel international agierender Technologiekonzerne.

Bastian Lange (2015): Smart City? Kollaborativer Urbanismus!
Zum Blogbeitrag

Blog Postwachstum | Degrowth-City als Werkstattprojekt?

Tom Hansing geht in seinem Gastbeitrag auf dem Blog Postwachstum der Frage nach, ob die Stadt von morgen mehr sein kann als die Summe ihrer funktional getrennten Bereiche für Wohnen, Arbeiten und Freizeit.

Tom Hansing (2015): Degrowth-City als Werkstattprojekt?
Zum Blogbeitrag

Blog Postwachstum | Offene Werkstätten als Reallabore für Suffizienz?

„Die Städte sind für dich gebaut…“ (Berthold Brecht)

Arno Simons' Gastbeitrag auf dem Blog Postwachstum setzt sich mit Suffizienz und Postwachstum in urbanen Räumen auseinander.

Arno Simons (2015): Offene Werkstätten als Reallabore für Suffizienz?
Zum Blogbeitrag